Herzstücke in Hannover

Text
0
Kritiken
Leseprobe
Als gelesen kennzeichnen
Wie Sie das Buch nach dem Kauf lesen
Schriftart:Kleiner AaGrößer Aa

CONSTANTIN ALEXANDER,

DAGMARA SYRING


HERZSTÜCKE IN HANNOVER

BESONDERES ABSEITS DER BEKANNTEN WEGE ENTDECKEN



LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,

die Hannoveraner wissen, was sie an ihrer Stadt haben! Dabei hat sich Hannover in den vergangenen Jahren radikal geändert: Galt die Innenstadt früher als grau und dunkel, ist sie inzwischen eine der beliebtesten Ziele für Shopping-Fans aus ganz Norddeutschland geworden. Gleichzeitig wurde das Verkehrssystem so umgebaut, dass man überall gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommt; Fahrradfahrer haben ein tolles Verkehrsnetz zur Verfügung, das kontinuierlich ausgebaut wird. Und in den Flüssen kann man sogar wieder baden. Wer Hannover einmal wirklich eine Chance gegeben hat, kommt immer wieder oder bleibt am Ende vielleicht ganz.


Viel Spaß beim Entdecken!



Inhalt

IMMER EINE SÜNDE WERT! MEINE LIEBLINGSLÄDEN ZUM ESSEN, TRINKEN UND EINKAUFEN

1 It’s Teatime

2 Auf Zeitreise zum Zuckerbäcker

3 Prunkvoll feiern

4 Ein kleines Stück Fernost

5 Fisch gibt’s

6 Kochen ohne Knochen

7 Die Experten für Spielzeug

8 Iss dich glücklich

9 Des Krümelmonsters kleine Schwäche

10 Französisches Bistro-Feeling

11 Die Heimat der Kanzlerplatte

12 Fernöstlicher Schmelztiegel der Genüsse

13 Die Kleidung mit dem guten Gewissen

14 Kunst, so wild wie das Leben

15 Die neuen Kleider der Nordstadt

16 Der Kioskonkel

17 Wo die Südstadt einkauft

18 Für Mama und Kind

19 Aus Liebe zum Käse

20 Das Puschelfachgeschäft

21 Für alle Sinne

22 Buntes Wohnen, buntes Leben

23 Türkisch für Feinschmecker

24 Super Sachen, super nett

25 Kochen bleibt Handwerk, genießen auch

26 Der Untergrundklub

27 Pizza wie früher

28 Das große ABC

29 Die belesene Freundin

30 Das trägt Linden

31 Hannovers Bauch

32 Das Wochenendwohnzimmer

33 Der Knutschkeller

34 Der Muckerpalast

35 Dauer-Flohmarkt für Küche und Haushalt

36 Das faire Kaufhaus

37 Bürgerlich schmausen

SO RICHTIG DIE SEELE BAUMELN LASSEN! WELLNESS, ENTSPANNUNG UND UNTERKUNFT

38 Schwitzen im Stadtpark

39 Fit durch den Stadtwald

40 Fitness unter freiem Himmel

41 Spielen und spielen lassen

42 Naturbelassen baden

43 Der Duft des Kaffees

44 Die Wasserstadt

45 Der Turm zur Stadt

46 Hannovers Traum vom Meer

47 Zusammen strampeln

48 Bildung und Blechkuchen

49 Surfer-Glück in der Altstadt

MAL WIEDER ZEIT FÜR KULTUR

50 Gold ist besser als Papier

51 Theater für Kinder

52 Die zauberhafte Kunstgrotte

53 Bewegende Bilder, nicht nur für Kinder

54 Gut unterwegs

55 Literatur über den Dächern der Stadt

56 Treppe zum Glück

57 Das Museum zum Mitmachen

58 Industrie und Charme

59 Filme fürs Herz und für den Kopf

60 Der Friedhof auf der Düne

61 Kleinkunst in der Südstadt

62 Die offene Bühne

63 Die Kulturfabrik

64 Die Welt zu Gast

65 Bilder aus dem Leben

66 Der ungeschliffene Diamant

67 Lichtspiele auf der Limmer

68 Der Sound der USA

69 Mit Genuss für eine bessere Stadt

70 Nicht nur zum Lachen

71 Das Ausflugslokal mit dem Beat

 

72 Der Kulturkeller

73 Verlassen, aber nicht vergessen

74 Klein, aber fein: Das Lodderbast

75 Das Haus der lebendigen Figuren

76 Die Kunst in der Scheune

77 Arbeit und Freizeit wie früher

78 Zum Lachen in die Vorstadt gehen

79 Kultur auf dem Lande

80 Ein Blick in die Vergangenheit

HEUTE WILL ICH RAUS

81 Tradition und Wettkampf

82 Der grüne Trip Hannovers

83 Pferde dieser Stadt

84 Immer an der Leine entlang

85 Stadt im Wandel

86 Ab in den Untergrund

87 Das Kloster im Gewerbegebiet

88 Ein Bauernhof in der Stadt

89 Für Aufsteiger

90 Rocken und Rollen

91 Lasset das Gemüse regnen

92 Die Geschwindigkeit der Großstadt

93 Jetzt heißt es: Raus ans Wasser

94 Die Zukunft des kreativen Arbeitens

95 Der Salzberg

96 Das Leben der Bauern

97 Drachensteigen auf dem Kronsberg

98 Wo sich Bär und Wolf Hallo sagen

99 Die Region von oben genießen

100 Wiehern, bellen und maunzen

IMMER
EINE SÜNDE WERT!
MEINE LIEBLINGSLÄDEN ZUM ESSEN, TRINKEN UND EINKAUFEN


1 It’s Teatime
2 Auf Zeitreise zum Zuckerbäcker
3 Prunkvoll feiern
4 Ein kleines Stück Fernost
5 Fisch gibt’s
6 Kochen ohne Knochen
7 Die Experten für Spielzeug
8 Iss dich glücklich
9 Des Krümelmonsters kleine Schwäche
10 Französisches Bistro-Feeling
11 Die Heimat der Kanzlerplatte
12 Fernöstlicher Schmelztiegel der Genüsse
13 Die Kleidung mit dem guten Gewissen
14 Kunst, so wild wie das Leben
15 Die neuen Kleider der Nordstadt
16 Der Kioskonkel
17 Wo die Südstadt einkauft
18 Für Mama und Kind
19 Aus Liebe zum Käse
20 Das Puschelfachgeschäft
21 Für alle Sinne
22 Buntes Wohnen, buntes Leben
23 Türkisch für Feinschmecker
24 Super Sachen, super nett
25 Kochen bleibt Handwerk, genießen auch
26 Der Untergrundklub
27 Pizza wie früher
28 Das große ABC
29 Die belesene Freundin
30 Das trägt Linden
31 Hannovers Bauch
32 Das Wochenendwohnzimmer
33 Der Knutschkeller
34 Der Muckerpalast
35 Dauer-Flohmarkt für Küche und Haushalt
36 Das faire Kaufhaus
37 Bürgerlich schmausen



01
IT’S TEATIME, BABY

Das Teestübchen in der Altstadt Hannovers ist eine Institution. Seit 1970 finden hier Freunde des Aufgussgetränks die beste Auswahl in der Stadt, leckere Kuchen und kleine Snacks. Und allein die alte, gemütliche Einrichtung lohnt schon einen Besuch in dem efeubewachsenen Altbau.

 

Als Anna Bohnecke 2012 starb, verschwand eine wahre Institution Hannovers. Die »Königin der Altstadt«, wie sie immer liebevoll genannt wurde, war jahrzehntelang die gute Seele des Teestübchens am Ballhofplatz. Bis fast zum Schluss stand sie noch in der Küche oder im Laden, buk, unterhielt sich mit Kunden und sorgte so mit für die einzigartige Atmosphäre.

Inzwischen hat ihre Enkelin Josephine das Teehaus übernommen, an den Kuchen, die seit der Eröffnung 1970 im Keller gebacken werden, hat sie jedoch nichts geändert. Und auch die Einrichtung ist gleich geblieben: Alte Möbel stehen neben gemütlichen Sitzen, die mit Rosenstoff bezogen sind. Das Mobiliar wurde teilweise aus Frankreich importiert, sofort fällt der runde Kaffeeschrank auf, der vor rund 100 Jahren in einem alten Caféhaus stand. Und an der Wand hängt ein Bild von Anna Bohnecke, die scheinbar noch alles überblickt.


Das Teestübchen ist der ideale Ort, um vor einem Theaterbesuch gegenüber im Ballhof noch schnell eine Kleinigkeit zu trinken und zu essen – die beste Stärkung vor einer Aufführung.

Im Teestübchen gibt es wohl die größte und beste Auswahl von Tees in Hannover. Zahlreiche erlesene Schwarzteesorten, Grünen Tee, Weißen, Roibusch oder Früchtetee. Außerdem werden neben den Kuchen auch Snacks und kleine Gerichte angeboten. Im Sommer stehen zahlreiche gemütliche Sitze und Liegen vor dem Haus, dann bekommen Sie das Gefühl, durch die alten Gebäude um einen herum in einer ganz anderen Stadt zu sitzen. Im Winter ist das Teestübchen der perfekte Ort zum Zurückziehen, Lesen und Aufwärmen.

Teestübchen · Mo–So 10–23.30 Uhr · Ballhofplatz 2 · 30159 Hannover Tel. 0511 / 363 16 82 · www.teestuebchen-hannover.de



02
AUF ZEITREISE ZUM ZUCKERBÄCKER

Üppige Kakaos, riesige Tortenstücke und feines Gebäck – die Holländische Kakaostube entführt ihre Gäste in eine Zeit, als der Zuckerbäcker der Traumberuf vieler Kinder war. Hier vergessen Sie sämtliche Diätpläne und genießen einfach hemmungslos. Und auch die Einrichtung ist ein Fest für die Sinne.

»Ein paar der Schokoladenraspel musst du sofort essen. Den Rest verrührst du einfach, damit du am Schluss die dickflüssige Masse vom Tassenboden kratzen kannst.« Ich war ein kleines Kind, als mein Vater mir zum ersten Mal erklärte, wie ich die Wiener Schokolade in der Holländischen Kakaostube richtig trinke. Seitdem mache ich es immer so, und es schmeckt immer noch wie beim ersten Mal: eine Geschmacksexplosion aus Kakao.

Für uns war es immer etwas Besonderes, in das geflieste Café zu gehen. Zu sehr sah es aus wie aus einer Fantasiewelt: Bilder von alten Schlachtschiffen, Kacheln mit niederländischen Motiven, die Ausstattung aus Holz, Chrom und Glas – mitten in der Innenstadt hatte sich hier so etwas wie ein Kolonialwarenladen erhalten. Die Holländische Kakaostube wirkt dabei wie eine Zeitmaschine: Während sich draußen alles änderte, blieb das Aussehen drinnen seit Jahrzehnten gleich. Und auch die Qualität der Torten, Kuchen und Kakaos ist gleichbleibend toll geblieben. Ob die üppige Sahnetorte, das feine Gebäck, Früchtekuchen oder französische Petits Fours: die Konditoren der Holländischen Kakaostube verstehen ihr Handwerk und gehören so immer noch zu den besten der Stadt. Alles können Sie vor Ort genießen, aber auch mitnehmen. Dazu gibt es eine kleine Auswahl salziger Snacks.


Jeden Samstag gibt es ab 18 Uhr ein tolles Büfett. Es ist sehr beliebt, also sollten Sie unbedingt einen Tisch reservieren.

Gerne kommen hier aber auch hannoversche Prominente mit ihrer Familie her. Ob aus Politik oder Unterhaltung – hier darf jeder ungestört seinen Kakao auslöffeln.

Holländische Kakaostube · Mo–Fr 9–19.30, Sa 9–18.30 Uhr · Ständehausstraße 2 30159 Hannover · Tel. 0511 / 30 41 00 · www.hollaendische-kakao-stube.de



03
PRUNKVOLL FEIERN

Die Bar Romantis ist allein wegen der Einrichtung einen Besuch wert. Die Gestaltung der Kneipe könnte aus dem Traum eines Künstlers wie Salvador Dalí entstammen. Gleichzeitig ist die Stimmung eine der ausgelassensten der Stadt: Nicht umsonst gilt das »Romantis« als eine der besten Schwulenkneipen Hannovers.

Über die richtige Einrichtung einer Bar lässt sich jahrzehntelang forschen. Wie schafft man es, dass sich die Gäste wohlfühlen und nicht nur steif an der Bar rumhängen oder traurig Getränke in sich reinschütten? Und: Wie kann man über die Gestaltung die passenden Menschen anlocken, die den Laden mit Leben füllen und die Abende unvergesslich machen?

Der Bar Romantis in der Innenstadt scheint das mit ihrer aufwendigen Einrichtung gelungen zu sein. Prunkvoll und gleichzeitig organisch scheinen hier die Wände zu wabern. Wie eine eigenwillige Mischung aus einem Kokon und einer barocken Fantasie.

Schon beim ersten Blick werden Sie erkennen: Dies ist keine gewöhnliche Kneipe. Und das Romantis will das auch gar nicht sein. Allein die 400 Engel und 42 Aquarien zeugen von der Detailverliebtheit des Teams.


Wer nach einem Besuch im Romantis immer noch weiterfeiern will, geht einfach ein paar Minuten bis zum Thielenplatz. Die dortige Minibar im Smartcity-Hotel hat rund um die Uhr offen und bietet ebenfalls leckere Cocktails an.

Der Laden gilt in Hannover als einer der besten, der explizit ein homosexuelles Publikum anspricht. Doch das Romantis ist dabei keine Art geschlossenes Vereinsheim: Jeder entspannte und offene Feierwütige ist hier gerne gesehen, egal welcher sexuellen Orientierung er angehört. Ob Bier, Cocktails oder ein paar schnelle Kurze – die Getränkeauswahl ist gut und die Preise für Innenstadtverhältnisse moderat.

Das Programm besteht aus regelmäßigen Karaokeabenden, Table Quiz und abgefahrenen Mottopartys.

Bar Romantis · Mo–Sa 18 Uhr bis der letzte Gast geht · Lavesstraße 64 · 30159 Hannover Tel. 0511 / 54 57 52 39 · www.bar-romantis.de